ERNÄHRUNG / Wurzelgemüse ERNÄHRUNG / Wurzelgemüse

Wurzelgemüse

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es wichtig unseren Körper mit Nährstoffen zu versorgen. Gemüse spielt hierbei eine große Rolle und zudem sieht es auch noch schön aus und strahlt in den buntesten Farben. Vor allem das Wurzelgemüse. Wann gab es bei Ihnen das letzte Mal Pastinaken, Topinambur oder Rote Beete?

Das Wurzelgemüse sollte am Besten im Kühlschrank in einem feuchten Tuch gelagert werden und nicht in seiner eigentlichen Verpackung.

Rezeptvorschlag "Couscousauflauf mit Möhre, Pute und Sesam"

Zutaten (für 4 Personen):

2 Möhren
300 ml Kokosmilch
250 ml Hühnerbrühe
1 EL Currypulver
Salz
Pfeffer
500 g Putenbrust
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
2 EL Rapsöl
200 g Couscous
2 EL Sesam (20 g)

Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Kokosmilch mit warmer Hühnerbrühe mischen und mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen. Putenbrustfilet unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in Streifen schneiden.

Knoblauch und Zwiebel schälen und klein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Möhren zugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten. Putenbrust zugeben und 2 Minuten mitbraten, dann vom Herd nehmen.

4 kleine Auflaufformen (à 8–10 cm Ø) mit restlichem Öl auspinseln und Couscous darauf verteilen. Möhren-Puten- Mischung ebenfalls darauf verteilen, mit Kokos-Brühe-Mischung übergießen und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) in ca. 30 Minuten goldbraun backen